Referent (m/w/d) für den Bereich Gewaltprävention | Bethel.regional | Dortmund

Stellen ID:  28962
Arbeitsfeld:  Verwaltung / IT
Standort: 

Dortmund, DE, 44143

Stellenumfang:  Teilzeit

Stiftung Bethel, Stiftungsbereich Bethel.regional - Heute suchen wir Sie, um uns in der Geschäftsstelle Bethel.regional Dortmund zum 01.03.2024 befristet bis zum 28.02.2026 in Teilzeit (mit bis zu 19,5 Stunden wöchentlich) zu unterstützen als:

 

Referent* für den Bereich Gewaltprävention

 

Ihr Job

  • Sie beraten die Bereichsleitungen unserer Angebote zu den Inhalten der Leitlinie zum Umgang mit freiheitsentziehender Unterbringung und freiheitsentziehenden Maßnahmen in den v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel und unterstützen diese bei der Implementierung der Vorgaben

  • Sie beraten und begleiten die Bereichsleitungen unser Angebote bei der Erstellung und Implementierung von Gewaltschutzkonzepten nach den Vorgaben des Wohn- und Teilhabegesetztes NRW

  • Sie erheben den Schulungsbedarf in den Angeboten von Bethel.regional

  • Sie planen und führen übergreifenden Schulungen sowie Inhouse-Schulungen zur der Leitlinie und den Gewaltschutzkonzepten durch

  • Spezifische Fragestellungen zu dem Themenfeld Gewaltschutz klären Sie mit Unterstützung unserer Rechtsabteilung

  • Sie arbeiten eng mit den zuständigen Regionalleitungen, den Bereichsleitungen, dem KIBA.netz und den weiteren Kollegen und Kolleginnen aus dem Themenfeld zusammen

 

 

Unser Angebot

  • Vergütung nach AVR DD, dem Tarif der Diakonie Deutschland, EG 9

  • Ein Stellenanteil von 19,5 Stunden wöchentlich

  • Vorerst befristeter Arbeitsvertrag bis zum 28.02.2026

  • 31 Tage Urlaub bei einer 5-Tage-Woche

  • Eine überwiegend arbeitgeberfinanzierte Altersvorsorge

  • Jahressonderzahlungen, Mitarbeitendenrabatte und viele weitere Sozialleistungen

  • Individuelle Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

 

Ihr Profil

  • (Abgeschlossenes) sozial- und/oder rechtsbezogenes (Fach-)Hochschulstudium, z.B. als Sozialarbeiter / Sozialpädagoge (m/w/d) oder eine 3-jährige Fachausbildung mit Zusatzqualifikation

  • Mehrjährige Praxiserfahrung in der Arbeit mit Menschen mit Beeinträchtigungen und/oder im Arbeitsfeld der Jugendhilfe

  • Kompetenz in Bezug auf die rechtlichen Regelungen des WTG.NRW und des Bundesteilhabegesetzes

  • Schnelle Auffassungsgabe, hohe Kompetenz zur Selbstorganisation und Bereitschaft, sich neue Themenbereiche anzueignen

  • Sicheres Auftreten und ein sicherer Umgang mit modernen Medien, Moderationserfahrung

  • Bereitschaft zur Reisen im Bereich der Angebote von Bethel.regional

  • Führerschein Klasse B

 

Bei Fragen hilft Ihnen Mark Weigand (Geschäftsführung) T 0231 534250-107 gerne weiter.

 

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung - gerne direkt online oder per E-Mail unter Angabe der Stellen-ID 28962 an bewerbung-regional@bethel.de.

 

Werden Sie Teil unserer Gemeinschaft. Wir freuen uns über Ihre christliche Werteorientierung und die Bereitschaft, die diakonische Ausrichtung unserer Arbeit aktiv zu unterstützen.

 

* Alter, Geschlecht, Herkunft oder sexuelle Orientierung spielen für uns keine Rolle – bei uns heißen wir Sie herzlich willkommen.