Datenschutzerklärung

1.       Allgemeines zur Datenverarbeitung

1.1.   Verarbeitung personenbezogener Daten und deren Zweck

Die v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel (nachfolgend „Bethel“ oder „wir“) verarbeitet personenbezogene Daten der Nutzer im Zusammenhang mit dem Karriereportal ausschließlich nur, soweit dies zur Bereitstellung eines funktionsfähigen Karriereportals sowie der Durchführung des Bewerbungsverfahrens erforderlich ist.

1.2     Besuch des Karriereportals

Beim Besuch unseres Karriereportals werden folgende Daten verarbeitet:

  • IP-Adresse des Nutzers
  • verwendeter Browser (Typ, Version, Sprache)
  • verwendetes Betriebssystem
  • Internetserviceprovider des Nutzers
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs auf unsere Webseite
  • auf unserer Webseite abgerufene Dateien
  • Webseite, von der aus der Nutzer auf unsere Webseite gelangt ist
  • Webseite, die der Nutzer über unsere Webseite aufruft

Die Verarbeitung und vorübergehende Speicherung der IP-Adresse ist notwendig, um eine Auslieferung der Webseite an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert werden. Die Logfiles enthalten IP-Adressen oder sonstige Daten, die eine Zuordnung des Nutzers ermöglichen. Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Webseiten sicherzustellen. Zudem dienen die Daten der Optimierung unserer Webseiten sowie der Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme.

Jegliche Verarbeitung der personenbezogenen Daten erfolgt ausschließlich zum Zwecke der Bereitstellung eines funktionsfähigen Karriereportals und in dem zur Erreichung dieses Zwecks erforderlichen Umfang. Eine Verwendung dieser Daten für Zwecke der Werbung, Kundenberatung oder Marktforschung erfolgt nicht. Die Datenverarbeitung erfolgt hierbei auf Grundlage des § 6 Nr. 4 DSG-EKD. Die personenbezogenen Daten werden von uns gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Im Falle der Datenverarbeitung zur Bereitstellung des Karriereportals erfolgt die Löschung, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. Im Falle der Speicherung der personenbezogenen Daten in Logfiles erfolgt die Löschung nach spätestens sieben Tagen. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich, sofern zuvor die IP-Adressen der Nutzer gelöscht oder verfremdet werden, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.

 

2.       Bewerberformular

Auf unserem Karriereportal bieten wir Bewerbern die Möglichkeit, sich unter Angabe personenbezogener Daten auf ausgeschriebene Stellenangebote zu bewerben. Hierzu muss sich der Nutzer zunächst auf unserem Karriereportal registrieren. Die Daten werden dabei in eine Eingabemaske eingegeben und an uns übermittelt und von uns gespeichert. Folgende Daten werden erhoben:

  • E-Mail-Adresse
  • Kennwort
  • Vorname
  • Nachname
  • Wohnsitz (Land)

Der Bewerber erhält sodann eine Registrierungs-E-Mail an die angegebene E-Mail-Adresse, die einen Link enthält, mittels dem der Bewerber seine Registrierung bestätigen und den Registrierungsvorgang abschließen kann.

Nach erfolgter Registrierung kann der Bewerber durch Eingabe seiner E-Mail-Adresse sowie seines Passwortes sein Benutzerkonto öffnen und sich auf offenen Stellen bei Bethel bewerben. Mittels Eingabemaske erstellt sich der Bewerber ein Kandidatenprofil, mit dem sich der Bewerber anschließend auf eine konkrete Stelle bewerben kann. Dabei erheben wir folgende Daten:

  • Vorname, Nachname
  • E-Mail-Adresse
  • Telefonnummer
  • Anschrift (Straße, Hausnummer, PLZ, Ort, Land)
  • Angaben zu bisherigen Tätigkeiten (freiwillig)
  • Angaben zu Schule/Ausbildung/Studium (freiwillig)
  • Sprachkenntnisse (freiwillig)
  • Angaben zu Weiterbildungen, Kurse, Qualifikationen (freiwillig)
  • Angaben zu vorherigen Tätigkeiten bei Bethel (freiwillig)
  • bevorzugter Standort (freiwillig)
  • Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf)
  • Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Zeugnisse und weiterführende Unterlagen) (freiwillig)
  • vom Nutzer angegebener Text im vorgesehenen Freifeld (freiwillig)
  • Einwilligung zur Nutzung der Daten im Unternehmensverbund

Je nach Stellenausschreibung können weitere Daten erhoben werden.

Der Bewerber kann durch seine Einwilligung bestimmen, wie seine Daten innerhalb des Unternehmensverbundes genutzt werden. Diese Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden.

Bewirbt sich ein Bewerber mehrfach auf unterschiedliche Stellen im Verbund, so sind für den jeweils dafür zuständigen Sachbearbeiter sowie Leitungsverantwortlichen die Bewerberdaten sichtbar (Titel, Bearbeiter, Status und Datum).

Wir erfassen nur solche personenbezogenen Daten, die für das Bewerbungsverfahren erforderlich sind. Zur vollständigen Prüfung einer Bewerbung ist es notwendig, dass uns auch Informationen zum bisherigen beruflichen Werdegang des Bewerbers zur Verfügung stehen. Die von Bewerbern im Rahmen ihrer Bewerbung angegebenen personenbezogenen Daten werden von uns ausschließlich zum Zweck der Bewerberauswahl verarbeitet. Für die Bearbeitung von Bewerbungen beschränken wir uns auf die von den Bewerbern unmittelbar gemachten Angaben. Hierzu können auch Angaben gehören, die Bewerber in beruflichen Online-Netzwerken oder Jobbörsen hinterlegt haben. Sollten wir im Rahmen des Bewerbungsverfahrens nach der gewünschten Anrede bzw. nach dem Geschlecht des Bewerbers fragen, so ist das ausschließlich darin begründet, dass wir die Bewerber in der richtigen Art und Weise anschreiben bzw. ansprechen wollen. Die Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen des Bewerbungsformulars erfolgt auf Grundlage des § 6 Nr. 2 DSG-EKD. Ihre Bewerbung wird sechs Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens gelöscht.

Die Bewerber können Ihre Daten jederzeit durch folgende Optionen löschen:

  • Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligung (Datenschutzerklärung)
  • Löschung Ihres Kandidatenprofils
  • Eine formlose E-Mail an personal(at)bethel.de

Falls die Bewerber Ihr Benutzerkonto und damit Ihr Kandidatenprofil nicht vorzeitig löschen oder sich in einem aktiven Bewerbungsprozess befinden, bleibt dieses zwölf Monate gespeichert und wird nach Ablauf der Frist durch uns gelöscht. Die Frist beginnt mit jeder Anmeldung erneut.

Sie können Ihre Bewerbungsdaten in ihrem Kandidatenprofil jederzeit aktualisieren, ändern oder löschen. Nach dem die Bewerber eine Bewerbung auf eine konkrete Stelle abgesendet haben, können die Bewerber, bis auf ergänzende Bewerbungsunterlagen, keine Änderungen mehr an dieser Bewerbung vornehmen.

 

3.       Cookies

Auf unserem Karriereportal verwenden wir Cookies. Ruft ein Nutzer unser Karriereportal auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Ein Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen unseres Karriereportals ermöglicht. In den Cookies werden folgende Daten gespeichert und übermittelt:

  • Spracheinstellungen
  • Log-In-Informationen

Der Zweck der Verwendung von Cookies liegt in der nutzerfreundlichen Gestaltung unseres Karriereportals. Die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies erfolgt auf Grundlage von § 6 Nr. 4 DSG-EKD. Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von dort an unser Karriereportal übermittelt. Die Nutzer können durch eine Änderung der Einstellungen ihres Internetbrowsers die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Werden Cookies für unser Karriereportal deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen vollumfänglich genutzt werden.

  

4.       Webanalyse

Unsere Webseiten benutzen Matomo (vormals Piwik), eine Software zur statistischen Auswertung von Nutzerzugriffen des Anbieters InnoCraft ltd., 150 Willis St, 6011 Wellington, Neuseeland. Dabei werden keine personenbezogenen Nutzerprofile erstellt, sondern nur anonyme Messwerte erhoben. Mit der Webanalyse bezwecken wir die Verbesserung der Qualität unserer Webseiten und ihrer Inhalte. Hierbei werden Cookies verwendet (s.o.), die eine Analyse der Benutzung unserer Webseiten ermöglichen. Die Webanalyse kann durch den Nutzer der Webseiten technisch unterbunden werden, indem dieser JavaScript und Cookies in seinem Webbrowser deaktiviert. Details zu den hierzu notwendigen Einstellungen finden sich in den Produktbeschreibungen bzw. Anleitungen der verschiedenen Browser-Anbieter. Die Datenverarbeitung erfolgt in diesem Zusammenhang auf Grundlage von § 6 Nr. 2 DSG-EKD. Weitergehende Informationen zu Nutzungsbedingungen und Datenschutz von Matomo finden sich unter https://matomo.org/privacy-policy/ .

 

5.       Sicherheit

Bethel setzt technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen ein, um die personenbezogenen Daten der Nutzer gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, Verlust, Zerstörung oder gegen den Zugriff unberechtigter Personen zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.

5.1.   Datenzugriff

Zugriff auf Ihre gespeicherten Daten haben die zur Besetzung von freien Stellen jeweils notwendigen Personen innerhalb von Bethel und gegebenenfalls der zur Bethel Gruppe gehörenden verbundenen Unternehmen. Sofern Ihre Daten an andere verbundene Unternehmen der Bethel Gruppe weitergeleitet werden, geschieht dieses im Einklang mit dieser Datenschutzerklärung und unter Wahrung der gesetzlichen Anforderungen zur Auftragsverarbeitung.

Im Rahmen des Betriebs und der Wartung des Karriereportals setzt Bethel außerdem die externen Dienstleister Itelligence AG, Bielefeld und die SAP SE, Walldorf ein. Mit diesen wurde eine Vereinbarung zur Auftragsverarbeitung abgeschlossen.

 

6.       Rechte der betroffenen Person

Verarbeitet Bethel Ihre personenbezogenen Daten, sind Sie betroffene Person gemäß §§ 16 folgende DSG-EKD mit folgenden Rechte gegenüber Bethel:

6.1.   Auskunftsrecht

Sie können von uns gemäß § 19 DSG-EKD eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden. Sofern wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, können Sie von uns über folgende Informationen Auskunft verlangen:

  • die Verarbeitungszwecke;
  • die Kategorien Ihrer personenbezogenen Daten, die wir verarbeiten;
  • die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen wir Ihre personenbezogenen Daten offengelegt haben bzw. offenlegen werden;
  • (sofern möglich) die geplante Dauer, für die wir Ihre personenbezogenen Daten speichern oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;
  • das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch uns oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
  • das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
  • alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, sofern die personenbezogenen Daten nicht bei Ihnen erhoben wurden;
  • das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling (§ 4 Nr. 5 DSG-EKD) und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für Sie.

Es steht Ihnen das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. §§ 19, 10 DSG-EKD im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

6.2.   Recht auf Berichtigung

Sie haben gemäß § 20 DSG-EKD das Recht, von uns die Berichtigung und/oder Vervollständigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen.

6.3.   Recht auf Löschung

Sie können von uns gemäß § 21 DSG-EKD verlangen, dass Ihre personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden. Wir sind verpflichtet, Ihre Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

  • Ihre personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
  • Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die wir die Verarbeitung gemäß §§ 6 Nr. 2 DSG-EKD stützen, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
  • Sie legen gemäß § 25 DSG-EKD Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gemäß § 25 DSG-EKD Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
  • Ihre personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
  • Die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem wir unterliegen.
  • Ihre personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf elektronische Angebote gemäß § 12 DSG-EKD erhoben.

Haben wir Ihre personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und sind wir gemäß § 21 DSG-EKD zu deren Löschung verpflichtet, so treffen wir unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um die für die Datenverarbeitung Verantwortlichen, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu Ihren personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen Ihrer personenbezogenen Daten verlangt haben.

Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

  • zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;
  • zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, der wir unterliegen, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die uns übertragen wurde;
  • aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit (§ 13 DSG-EKD);
  • für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. § 50 DSG-EKD, soweit das genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder
  • zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

6.4.   Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie gemäß § 22 DSG-EKD die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen:

  • wenn Sie die Richtigkeit Ihrer personenbezogenen für eine Dauer bestreiten, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;
  • wenn die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;
  • wenn wir Ihre personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigen, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen brauchen, oder
  • wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß § 25 DSG-EKD eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob unsere berechtigten Gründe gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Wurde die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden. Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von uns unterrichtet, bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

6.5.   Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber uns geltend gemacht, sind wir gemäß § 23 DSG-EKD verpflichtet, allen Empfängern, denen Ihre personenbezogenen Daten von uns offengelegt wurden, diesen Umstand mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden. Ihnen steht uns gegenüber das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

6.6.   Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben gemäß § 24 DSG-EKD das Recht, Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns, zu übermitteln, sofern

  • die Verarbeitung auf einer Einwilligung (§ 6 Nr. 2 DSG-EKD bzw. § 13 DSG-EKD) oder auf einem Vertrag gem. § 6 Nr. 5 DSG-EKD beruht und
  • die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass Ihre personenbezogenen Daten direkt von uns einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden. Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die uns übertragen wurde.

6.7.   Widerspruchsrecht

Sie haben gemäß § 25 DSG-EKD das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, die auf Grundlage von § 6 Nr. 4 DSG-EKD erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten in der Folge nicht weiter, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für unsere Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

6.8.   Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit uns gegenüber zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der, aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten, Verarbeitung nicht berührt.

6.9.   Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling

Sie haben gemäß § 25 DSG-EKD das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung

  • für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und uns erforderlich ist,
  • aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen wir unterliegen, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung Ihrer Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen enthalten oder
  • mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung erfolgt. 

 

7.    Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde wegen Datenschutzverstößen

Unbeschadet der Rechte gemäß Ziff. 6 besteht das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, wenn Betroffene der Ansicht sind, dass die Verarbeitung ihrer Daten datenschutzrechtlich nicht zulässig ist. Dies ergibt sich aus § 17 Abs. 2 Nr. 3 DSG-EKD. Die Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde kann formlos erfolgen.

Zuständige Datenschutzaufsichtsbehörde für unsere Krankenhäuser ist der Beauftragte für den Datenschutz der Evangelischen Kirche in Deutschland, Außenstelle Dortmund, Friedhof 4, 44135 Dortmund, E-Mail: mitte-west@datenschutz.ekd.de, Tel.: 0231-533827-0.

 

8.   Verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung

Verantwortliche Stelle für die Datenverarbeitung ist das nachfolgend genannte jeweilige Krankenhaus, vertreten durch die Geschäftsführung:

     Evangelisches Klinikum Bethel gGmbH                Krankenhaus Mara gGmbH
     Kantensiek 11                                                        Kantensiek 11
     33617 Bielefeld                                                      33617 Bielefeld
     Telefon: 0521-772-700                                          Telefon: 0521-772-700

 

9.    Datenschutzbeauftragter der Krankenhäuser

  Die Krankenhäuser haben einen örtlichen Beauftragten für den Datenschutz bestellt. Seine Kontaktdaten lauten wie folgt:

   Der örtliche Beauftragte für den Datenschutz
   co. Stabsstelle Recht/Versicherungen
   Königsweg 1
   33617 Bielefeld
   Telefon: 0521-144-3069

 

10.       Verantwortlichkeit für Inhalte und Informationen

Unsere Webseiten enthalten Links zu Internetangeboten externer Anbieter. Die Inhalte der Internetangebote externer Anbieter wurden beim Setzen des Links von uns daraufhin geprüft, ob diese zivilrechtlich oder strafrechtlich gegen geltende Gesetze verstoßen. Es ist jedoch nicht auszuschließen, dass diese Inhalte im Nachhinein von den jeweiligen Anbietern verändert werden. Sollten Sie der Ansicht sein, dass verlinkte externe Seiten gegen geltendes Recht verstoßen oder sonstige unangemessene Inhalte haben, so teilen Sie uns dieses bitte mit. Wir werden Ihren Hinweis prüfen und den externen Link gegebenenfalls entfernen. Bethel ist nicht für die Inhalte und Verfügbarkeit der verlinkten externen Internetseiten verantwortlich.

 

11.       Einbeziehung und Gültigkeit der Datenschutzerklärung

Durch Drücken der Schaltfläche „Akzeptieren“ willigen Sie in die obigen Punkte ein. Diese Datenschutzerklärung gilt nur für die Inhalte von Bethel. Für die verlinkten externen Inhalte gelten andere Datenschutz- und Datensicherheitsbestimmungen. Wer für diese Angebote die Verantwortung trägt, erfahren Sie im jeweiligen Impressum.

Durch die Weiterentwicklung unserer Webseiten oder die Implementierung neuer Technologien kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu ändern. Wir behalten uns daher vor, die Datenschutzerklärung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu ändern. Es gilt stets die zum Zeitpunkt Ihres Webseitenbesuchs abrufbare Fassung.

Stand: Juli 2018