Sozialarbeiter mit suchttherapeutischen Aufgaben (m/w/d) ID 18363

Stellen ID:  18363
Arbeitsfeld:  Psychiatrie / Suchthilfe / Wohnungslosenhilfe
Standort: 

Rüdnitz, DE, 16321

Stellenumfang:  Teilzeit
Anstellungsart:  unbefristet

In den stationären Diensten des Fachbereiches Suchthilfe werden Frauen und Männer bei der Bewältigung ihrer Abhängigkeitserkrankung begleitet. Ziel der Einrichtung ist die Teilhabe an der Gemeinschaft ohne Suchtmittel. Für den Bereich Suchthilfe suchen wir ab dem 01.07.2022 oder zu einem passenderen Zeitpunkt eine/n

 

Sozialarbeiter/-in (w/m/d) in der Suchthilfe mit suchttherapeutischen Aufgaben

in Teilzeit, unbefristet

 

 

Wir bieten:

  • die Vorteile eines etablierten Trägers mit verbindlichen Systemen der Mitbestimmung und der sozialen Sicherung
  • eine der Tätigkeit entsprechende Vergütung nach dem Tarif der AVR des Diakonischen Werkes Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz
  • regelmäßige Tariferhöhungen und Stufensteigerungen
  • jährliche Sonderzahlungen (insgesamt ein Monatsgehalt zusätzlich)
  • vermögenswirksame Leistungen
  • eine zusätzliche Altersabsicherung
  • einen Kinderzuschlag pro Kind
  • 30 Urlaubstage
  • Bezuschussung zu einem Firmenticket
  • diverse Mitarbeitervergünstigungen (Corporate Benefits)
  • unternehmensgeförderte Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen
  • eine Mitarbeit in einem zukunftsorientierten und starken Trägerverband

 

Aufgaben zur Lebensgestaltung:

  • psychosoziale Betreuung und Begleitung abhängigkeitskranker Frauen und Männer im Einzel- und Gruppenkontext
  • Motivation und Förderung der Klienten/-innen zu eigenverantwortlicher und abstinenter Lebensführung
  • sicherstellen des therapeutischen Rahmens in der Einrichtung, der Wohngruppe bzw. in den Arbeitsbeziehungen
  • Hilfestellung bei der Bewältigung des Alltages in suchtmittelfreier Umgebung
  • Sozialberatung der Bewohner/innen und Klienten/innen (Hilfe bei der Wahrnehmung sozialer Rechte und Pflichten)
  • Unterstützung der Bewohner/-innen und Klienten/-innen bei der Orientierung im Gemeinwesen
  • anamnestische und katamnestische Erhebungen und Organisation der Nachsorge mit Bewohner-/innen
  • Beantragungen und Leistungsnachweise gegenüber Leistungsträgern
  • Erstellen der Hilfeplanung, Verlaufsdokumentation, Statistik und Entwicklungsbericht, Case-Management

 

Ihr Profil:

  • Ihr Abschluss als Dipl. Sozialarbeiter oder Sozialpädagoge (m/w/d) oder BA und MA, mit suchtspezifischer Zusatzqualifikation
  • Ihre Kenntnisse verschiedener therapeutischer Verfahren und Anwendungen
  • Ihre Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit Ämtern
  • Ihre PC-Kenntnisse (Excel u. Word) und Führerschein Klasse 3
  • Ihr hohes Maß an Verantwortlichkeit, Belastbarkeit und Flexibilität
  • Ihr Geschick und Ihre hohe Toleranz im Umgang mit Menschen mit Abhängigkeitserkrankungen
  • Die Vorlage eines erweiterten Führungszeugnisses
  • Ihre Bereitschaft zur Teilnahme an Supervisionen und Fortbildungen
  • Sie haben Lust sich auf die Zusammenarbeit mit abhängigkeitskranken Menschen mit komorbiden Störungen einzulassen.

 

Für stellenspezifische Rückfragen steht Ihnen gern unsere Einrichtungsleiterinnen, Frau Aimee Waesche und Frau Hendrikje Haß, unter der Rufnummer: 03338-66-715, gern zur Verfügung.

Werden Sie Teil unserer Gemeinschaft. Wir freuen uns über Ihre christliche Werteorientierung und die Bereitschaft, die diakonische Ausrichtung unserer Arbeit aktiv zu unterstützen.

Zum Schutz der vielen Menschen, die auf Behandlung, Förderung und Unterstützung durch die v. Bodelschwinghschen Stiftungen angewiesen sind, können wir grundsätzlich nur Personen mit dem Nachweis eines vollständigen COVID-19-Impfschutzes, einem bestehenden Genesenenschutz oder einem ärztlich attestierten, dauerhaften Impfhindernis beschäftigen (§ 20a IfSG).