Ferienjob für Schüler (m/w/d) ID 18963

Stellen ID:  18963
Arbeitsfeld:  Unterstützung für Menschen mit Behinderungen
Standort: 

Königs Wusterhausen, DE, 15711

Stellenumfang:  Vollzeit/Teilzeit
Anstellungsart:  befristet

An unserem Arbeitsort in 15711 Königs Wusterhausen für psychisch erkrankte Menschen im Bereich der Teilhabe, suchen wir Schüler(innen) die eine Ferienarbeit (befristetes Arbeitsverhältnis in den Ferien) annehmen möchten.

 

Ferienjob/-helfende (m/w/d)

in den Sommerferien 2022

 

Bei uns können Jugendliche ab einem Alter von 16 Jahren als Ferienhelfende in den Schulferien mitarbeiten und erste Erfahrungen in sozialen Berufsfeldern sammeln.

Schüleraufgaben werden sein:

  • Mitwirken bei der Umsetzung von Angeboten zur Tagesstrukturierung
  • Mitwirken bei der Umsetzung von Freizeitangeboten
  • Unterstützung und Begleitung bei haushaltsnahen Tätigkeiten
  • Mitwirken beim Umsetzen von kleineren Projekten

 

Wir wünschen uns:

  • Interesse an der sehr individuellen Arbeit mit besonderen erwachsenen Menschen
  • Akzeptanz für unsere erwachsenen Menschen
  • Hohe Zuverlässigkeit und Flexibilität in Bezug auf die zu begleitenden Menschen

 

Wir bieten Ihnen:

  • Vorteile eines zuverlässigen Trägers
  • Vergütung nach der AVR Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz, mit einem (Stundenlohn) von ca. 11,58 € - vergütet wird aber anteilig als Monatsgehalt
  • Arbeitszeit nach dem Jugendschutzgesetz
  • Flexible Wochengestaltung

 

Wir freuen uns darauf, Sie/ Euch kennenzulernen. Wir bitten um einen tabellarischen Lebenslauf und kurzes Anschreiben. Für Rückfragen steht Ihnen die Verbundleiterin Frau Yvonne Hain unter der Nummer 0160/92941876 oder via E-Mail unter y.hain@lobetal.de zur Verfügung.

Werden Sie Teil unserer Gemeinschaft. Wir freuen uns über Ihre christliche Werteorientierung und die Bereitschaft, die diakonische Ausrichtung unserer Arbeit aktiv zu unterstützen.

Zum Schutz der vielen Menschen, die auf Behandlung, Förderung und Unterstützung durch die v. Bodelschwinghschen Stiftungen angewiesen sind, können wir grundsätzlich nur Personen mit dem Nachweis eines vollständigen COVID-19-Impfschutzes, einem bestehenden Genesenenschutz oder einem ärztlich attestierten, dauerhaften Impfhindernis beschäftigen (§ 20a IfSG).