Küchenhilfe (m/w/d) ID 22685

Stellen ID:  22685
Arbeitsfeld:  Altenhilfe
Standort: 

Eberswalde, DE, 16225

Stellenumfang:  Vollzeit/Teilzeit
Anstellungsart:  befristet

Für das Altenpflegeheim Freudenquell in Eberswalde suchen wir eine

 

 

Küchenhilfe (m/w/d)

als Unterstützung für unser Team . Das Altenpflegeheim Freudenquell pflegt und betreut 90 Bewohnerinnen und Bewohner. Da wir noch selber kochen, freuen wir uns über ihre Unterstützung (Teilzeit/Vollzeit) 

 

 

 

Wir bieten Ihnen:

  • die Vorteile eines zuverlässigen Trägers
  • eine Vergütung nach dem Tarif der AVR des Diakonischen Werkes Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz
  • jährliche Sonderzahlungen
  • regelmäßige Tariferhöhungen und Stufensteigerungen
  • vermögenswirksame Leistungen
  • Beihilfeleistungen (z.B. für Zahnersatz)
  • einen Kinderzuschlag pro Kind
  • unsere Altersvorsorge
  • unsere Unterstützung für Weiterbildungsideen und eine berufliche Perspektive

 

Ihre Aufgaben sind:

  • Vor- und Nachbereitung der Mahlzeiten
  • Austeilung des Essens
  • Organisation des Abwaschs
  • hauswirtschaftliche Tätigkeiten wie zum Beispiel Reinigung, Wäsche ausfahren

 

Wichtig für uns sind:

  • Freude an der Arbeit mit älteren Menschen
  • Interesse am Arbeiten im Früh- und im Spätdienst, sowie am Wochenende
  • Spaß an der Arbeit im Team
  • Hilfsbereitschaft 

 

Für eventuelle Rückfragen steht Ihnen die Einrichtungsleiterin, Frau Sophia Würminghausen, erreichbar unter der Rufnummer 03334-250-369 sehr gern zur Verfügung. Wir freuen uns darauf Sie kennenzulernen und als neues Teammitglied willkommen zu heißen!

Werden Sie Teil unserer Gemeinschaft. Wir freuen uns über Ihre christliche Werteorientierung und die Bereitschaft, die diakonische Ausrichtung unserer Arbeit aktiv zu unterstützen.

Zum Schutz der vielen Menschen, die auf Behandlung, Förderung und Unterstützung durch die v. Bodelschwinghschen Stiftungen angewiesen sind, können wir grundsätzlich nur Personen mit dem Nachweis eines vollständigen COVID-19-Impfschutzes, einem bestehenden Genesenenschutz oder einem ärztlich attestierten, dauerhaften Impfhindernis beschäftigen (§ 20a IfSG).