Auszubildender als Gärtner - Fachrichtung Baumschule (m/w/d) ID 16770

Stellen ID:  16770
Arbeitsfeld:  Handwerk / Technik / Landwirtschaft
Standort: 

Biesenthal, DE, 16359

Stellenumfang:  Vollzeit
Anstellungsart:  befristet

 Werden Sie Teil unseres Teams, absolvieren Sie eine Ausbildung in unserer Baumschule.

 

Die Hoffnungsthaler Werkstätten gGmbH ist eine einhundertprozentige Tochtergesellschaft der Hoffnungstaler Stiftung Lobetal mit mehr als 900 Plätzen zur Teilhabe am Arbeitsleben für Menschen mit Behinderung. Wir suchen im Bereich Baumschule am Standort Biesenthal eine/-n 

 

Auszubildenden für den Beruf Gärtner (m/w/d), Fachrichtung Baumschule

in Vollzeit

Die Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre.

 

Wir bieten:

  • Unterstützung in der praktischen Ausbildung durch ein freundliches und erfahrenes Team
  • Ausbildungsentgelt nach dem Tarif der AVR des Diakonischen Werkes Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz
  • Ausbildungsentgelt beginnt mit 1.083,08 € brutto 
  • regelmäßige Tariferhöhungen (die nächste erfolgt bereits im Oktober 2022) neben dem steigenden Entgelt je Ausbildungsjahr
  • 30 Tage Urlaub
  • jährliche Sonderzahlungen
  • vermögenswirksame Leistungen
  • diverse Mitarbeitervergünstigungen (Corporate Benefits)
  • unsere Altersvorsorge
  • einen attraktiven Arbeitsplatz

 

Aufgaben:

  • erlernen und ausführen von gärtnerischen Tätigkeiten laut Ausbildungsrahmenplan
  • Zusammenarbeit mit Menschen mit Behinderung
  • Besuch von Berufsschule und überbetrieblichen Ausbildungsstätten

 

Qualifikation:

  • abgeschlossene erweiterte Berufsbildungsreife (Realschulabschluss)
  • gesundheitliche Eignung zur Ausübung des Berufes Gärtner (m/w/d)
  • Interesse am Berufsfeld
  • Bereitschaft Verantwortung zu übernehmen

 

Für stellenspezifische Rückfragen steht Ihnen gern unsere Betriebsleitung, Frau Ines Küter, unter der Rufnummer: 0173-5305003 zur Verfügung. 

Werden Sie Teil unserer Gemeinschaft. Wir freuen uns über Ihre christliche Werteorientierung und die Bereitschaft, die diakonische Ausrichtung unserer Arbeit aktiv zu unterstützen.

Zum Schutz der vielen Menschen, die auf Behandlung, Förderung und Unterstützung durch die v. Bodelschwinghschen Stiftungen angewiesen sind, können wir grundsätzlich nur Personen mit dem Nachweis eines vollständigen COVID-19-Impfschutzes, einem bestehenden Genesenenschutz oder einem ärztlich attestierten, dauerhaften Impfhindernis beschäftigen (§ 20a IfSG).