Laden...

Qualitätsbeauftragte/-r Verpflegung (w/m/d) ID 8919

Stellen ID:  8919
Arbeitsfeld:  Verwaltung / IT
Standort: 

Bernau OT Lobetal, DE, 16321

Stellenumfang:  Vollzeit
Anstellungsart:  unbefristet

Werden Sie Teil unseres Teams, das Menschen ein würdevolles Leben und Gemeinschaft ermöglicht. An unseren Standorten in Berlin-Brandenburg, Sachsen und Sachsen-Anhalt engagieren wir uns für Menschen, die auf Unterstützung und Begleitung angewiesen sind und bilden in vielen sozialen Berufen aus. Wir, das sind 3.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Hoffnungstaler Stiftung Lobetal. Wir gehören zur großen Gemeinschaft der v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel, einem der größten diakonischen Verbünde.
Wir freuen uns auf Sie. Herzlich willkommen!

Für unsere Stabsstelle Qualitätsmanagement in Lobetal suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

 

Qualitätsbeauftragten / Verpflegung (m/w/d)

mit 40 Wochenstunden unbefristet

 

Ihre Aufgaben:

  • Unterstützung der Qualitätssicherung und Qualitätsentwicklung
  • Beratung bei der Integration aktueller moderner Verpflegungsstandards unter Berücksichtigung ökologischer und nachhaltiger Perspektiven
  • Durchführung verpflegungsbezogener Qualitätsaudits in den Bereichen und Begleitung bei der Entwicklung von Verbesserungsprozessen
  • Kommunikation mit der Geschäftsführung zu erkennbaren Entwicklungschancen oder Risiken

 

Wichtig sind für uns:

  • Fachhochschulabschluss oder Bachelorabschluss (z.B. Ökotrophologe/-in) mit Kenntnissen der ernährungsphysiologischen, kulinarischen, servicetechnischen und lebensmittelhygienischen Fachstandards
  • Kenntnisse im Qualitätsmanagement sozialer Dienstleistungsunternehmen
  • praktische Erfahrungen im Bereich des Verpflegungsmanagements
  • anwendungssichere PC-Kenntnisse und Erfahrungen mit IT-gestützten Anwendungen/Systemen im Bereich des Verpflegungsmanagements
  • Führerschein (C)
  • Erfahrungen in Moderation und Projektarbeit

 

 

Wir bieten:

  • die Vorteile eines etablierten Trägers mit verbindlichen Systemen der Mitbestimmung und der sozialen Sicherung
  • eine Vergütung nach dem Tarif der AVR des Diakonischen Werkes Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz
  • regelmäßige Tariferhöhungen und Stufensteigerungen (die nächste Erhöhung folgt im Januar 2022)
  • jährliche Sonderzahlungen (insgesamt ein Monatsgehalt zusätzlich)
  • vermögenswirksame Leistungen
  • eine zusätzliche Altersabsicherung
  • einen Kinderzuschlag
  • Bezuschussung zu einem Firmenticket
  • Urlaub über dem gesetzlichen Mindestanspruch hinaus (27 Tage und ab Januar 2022 30 Tage)
  • unsere Unterstützung für Weiterbildungsideen und eine berufliche Perspektive

 

Für stellenspezifische Rückfragen steht Ihnen Herr Peter Maciej unter der Rufnummer: 03338-66-382 gerne zur Verfügung.

Werden Sie Teil unserer Gemeinschaft. Wir freuen uns über Ihre christliche Werteorientierung und die Bereitschaft, die diakonische Ausrichtung unserer Arbeit aktiv zu unterstützen.