Heilerziehungspfleger/ Erzieher im Bereich Arbeit und Beschäftigung (m/w/d) ID 14264

Stellen ID:  14264
Arbeitsfeld:  Unterstützung für Menschen mit Behinderungen
Standort: 

Berlin-Friedrichshain, DE, 10243

Stellenumfang:  Teilzeit
Anstellungsart:  unbefristet

Am Standort Warschauer Höfe inklusiv in Berlin Friedrichshain-Kreuzberg, Grünberger Straße 23, befinden sich Einrichtungen des Bereiches Teilhabe wie eine Wohnstätte, ambulante Wohngemeinschaften und der Tagesförderbereich (BFB). Für die Erweiterung unseres Beschäftigungs- und Förderbereiches suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

 

Heilerziehungspfleger oder Erzieher (m/w/d)

mit bis zu 30 Wochenstunden, unbefristet

 

Wir bieten Ihnen:

  • die Möglichkeit bei der Mitwirkung eines einzigartigen Projekts, um die Teilhabemöglichkeiten von Menschen mit Beeinträchtigung auszubauen
  • die Vorteile eines etablierten Trägers mit verbindlichen Systemen der Mitbestimmung und der sozialen Sicherung
  • eine der Tätigkeit entsprechende Vergütung nach dem Tarif der AVR des Diakonischen Werkes Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz
  • regelmäßige Tariferhöhungen und Stufensteigerungen
  • jährliche Sonderzahlungen (insgesamt ein Monatsgehalt zusätzlich)
  • vermögenswirksame Leistungen
  • eine zusätzliche Altersabsicherung
  • einen Kinderzuschlag pro Kind
  • Beihilfeleistungen (z. B. für Zahnersatz)
  • 30 Tage Urlaubsanspruch
  • Bezuschussung zu einem Firmenticket
  • diverse Mitarbeitervergünstigungen (Corporate Benefits)
  • gute Möglichkeiten der Fort- und Weiterbildung, wöchentliche Teamsitzungen, Supervision

 

Ihre Aufgaben sind im Wesentlichen:

  • Unterstützung der Teilhabe am Arbeitsleben für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen im Rahmen der Gestaltungsmöglichkeiten eines Beschäftigungs- und Förderbereiches unter Einbeziehung des Sozialraumes
  • Beobachtung, Beschreibung und Einschätzung der Leistung, Belastbarkeit und des Wohlbefindens der Beschäftigten
  • Führen von erforderlichen Dokumentationen
  • Erstellen von Zielvereinbarungen und Informationsberichten sowie Arbeiten nach den jeweiligen Zielen und Inhalten
  • Medikamentengabe und medizinische/pflegerische Versorgung der Beschäftigten entsprechend ärztlicher Anordnung
  • Mithilfe bei der Sicherung von Ordnung und Sauberkeit sowie Einbeziehung der Beschäftigten in hauswirtschaftliche Arbeiten
  • Zusammenarbeit mit den Personen anderer Lebensbereiche der Beschäftigten
  • Hilfestellung und Anleitung der Beschäftigten bei der alltäglichen Lebensführung und Basisversorgung
  • Zusammenarbeit mit dem Beschäftigtenbeirat und anderen Interessenvertretungen

 

Wichtig für uns sind:

  • ein hohes Interesse an der Verbesserung der Teilhabe am Arbeitsleben von Menschen mit Beeinträchtigung
  • Identifikation mit den Zielen eines Beschäftigungs- und Förderbereiches
  • abgeschlossene einschlägige Ausbildung zum Heilerziehungspfleger, Erzieher, Sozialarbeiter, Heilpädagogen (m/w/d) oder ähnlicher sozialwissenschaftlicher Ausbildungen
  • Erfahrung und ein hohes Interesse an der Arbeit mit Menschen mit Beeinträchtigungen
  • respektvoller und empathischer Beziehungsaufbau zu den Beschäftigten
  • Erfahrung und ein hohes Interesse an der Arbeit mit Menschen mit Beeinträchtigung
  • Erfahrung in der Anwendung der Leichten Sprache und Unterstützten Kommunikation
  • Akzeptanz von herausfordernden Verhaltensweisen der Beschäftigten
  • Vorlage eines erweiterten Führungszeugnisses

  

Bei stellenspezifischen Fragen steht Ihnen unser Verbundleiter, Herr Frank Seewald, erreichbar unter der Rufnummer 0171-8659727, gern zur Verfügung.

Werden Sie Teil unserer Gemeinschaft. Wir freuen uns über Ihre christliche Werteorientierung und die Bereitschaft, die diakonische Ausrichtung unserer Arbeit aktiv zu unterstützen.

Zum Schutz der vielen Menschen, die auf Behandlung, Förderung und Unterstützung durch die v. Bodelschwinghschen Stiftungen angewiesen sind, können wir grundsätzlich nur Personen mit dem Nachweis eines vollständigen COVID-19-Impfschutzes, einem bestehenden Genesenenschutz oder einem ärztlich attestierten, dauerhaften Impfhindernis beschäftigen (§ 20a IfSG).